Neuigkeiten

21.05.2017, 17:33 Uhr

CDU stellt einen Antrag zur Verkehrsführung im Stadtgebiet Telgte

Die CDU-Fraktion begrüßt ausdrücklich die eingeleiteten Baumaßnahmen zur Umgestaltung der Verkehrsführung im Orkottenbereich. Es wird langfristig zu einer Verbesserung beitragen.

Doch es zeigt sich auch drei Wochen nach Beginn der Baumaßnahmen, dass die Verkehrsführung sowohl für PKW als auch für Radfahrer und Fußgänger extrem unbefriedigend gelöst ist und negative Auswirkungen auf den Verkehr in großen Teilen des Stadtgebietes hat.
Das Verkehrskonzept für die Baustelle geht nicht auf.

Daher beantragt  die CDU-Fraktion:

  • Die Verkehrsführung in der Baustelle und im weiteren Umfeld muss dringend verbessert werden. Die Erreichbarkeit der Gewerbebetriebe und Wohnungen im westlichen Orkotten ist schlecht gelöst. Mit dem derzeitigen Zustand kann die Stadt nicht über Monate leben.
  • Die Ausschilderungen von Umleitungen sowie frühzeitige Hinweise zur Meidung dieses Knotenpunktes für auswärtige Verkehrsteilnehmer müssen dringend verbessert werden.
  • Im Bereich der Wolbecker Straße muss ein Halteverbot geprüft werden, um die Leistungsfähigkeit des Verkehrsflusses dort zu verbessern und den Radweg stadteinwärts zu sichern.
  • Für Radfahrer und Fußgänger in der Baustelle ist die Situation mehr als unbefriedigend und gefährlich, gerade für Schulkinder in den Hauptverkehrszeiten. Hier werden dringend bessere Alternativen benötigt.
  • Feuerwehr und Rettungsdienst können den Norden der Stadt während der umfangreichen und massiven Stauzeiten nur noch mit Zeitverlust erreichen (s. WN-Bericht vom 18.05.2017). Gibt es in diesem Zusammenhang eine fachliche Risikobetrachtung und wurden diesbezüglich Maßnahmen eingeleitet, die zeitgerechte Notfallversorgung sicherstellen?
  • Alle Anstrengungen zur Verkürzung der Bauzeit müssen unternommen werden.