Elke Duhme erneut in den Landesvorstand der Frauen Union gewählt

29. Landesdelegiertentag der Frauen Union NRW unter dem Motto „Nordrhein-Westfalen Zukunftsplan.2030 aus Frauenperspektive“

Am vergangenen Wochenende kam die Frauen Union Nordrhein-Westfalen das erste Mal seit Beginn der Corona Krise wieder zu einer Präsenzveranstaltung zusammen. 231 Delegierte kamen in die Siegerlandhalle nach Siegen und wählten einen neuen Landesvorstand. Mit einem sehr guten Ergebnis von     96,1 % wählten die Delegierten die Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung Ina Scharrenbach erneut zu ihrer Landesvorsitzenden.

Auch der Kreis Warendorf ist im neuen Landesvorstand vertreten. Erneut ist Elke Duhme aus Telgte mit dem zweitbesten Ergebnis zu einer der 5 stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt worden.

„Upskirting - das voyeuristische Fotografieren unter den Rock einer Frau - vollumfänglich unter Strafe stellen!“

„Die Frauen Union Kreis Warendorf-Beckum fordert, „Upskirting“ – das voyeuristische Fotografieren unter den Rock einer Frau - vollumfänglich unter Strafe zu stellen. „Upskirting“ ist erniedrigend, einfach nur abstoßend und verletzt das sexuelle Selbstbestimmungsrecht der Frau.“, so Elke Duhme, Vorsitzende der Frauen Union Kreis Warendorf-Beckum.

Die bestehende Rechtslage bietet für Opfer von „Upskirting“ aus Sicht der Frauen Union keine zufriedenstellende Antwort. Opfer können sich zwar auf den Straftatbestand der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen (§201a StGB) berufen, aber: Das greift nur, wenn von dem Opfer in einer Wohnung oder in einem gegen Einblick besonders geschützten Raum unbefugt eine Bildaufnahme hergestellt oder übertragen und dadurch der höchstpersönliche Lebensbereich der abgebildeten Person verletzt wurde.


Königliches Gemüse mit der Königin

Daniel Hagemeier und die Frauen Union im Kreis Warendorf haben den Spargelhof der Familie Hengemann in Everswinkel besichtigt.

„Königliches Gemüse“ oder „essbares Elfenbein“ – Das sind nur wenige der Spitznamen für Spargel. Sie alle machen aber eines deutlich: Spargel ist ein beliebtes Gemüse und stößt gerade in unserer Region auf großes Interesse.
Die Frauen Union im Kreis Warendorf hat sich daher auf den Weg zum Spargelhof Hengemann in Everswinkel gemacht. Die amtierende Spargelkönigin von NRW Christine I. Hengemann berichtet dort aus ihren Erfahrungen in ihrer zweijährigen Amtszeit.
Vor Ort auf dem Feld zeigte der Sohn des Hauses den anwesenden Damen und Daniel Hagemeier MdL als erstes ein Feld grünen Spargel im zweiten Jahr und erläuterte den Anbau und die Wachstumsphasen.

28. Landesdelegiertentag der Frauen Union NRW am 16.03.2019 in Neuss

Frauen.Macht.Europa - Delegierte aus dem Kreis Warendorf beim Landesdelegiertentag in Neuss

Am Wochenende hat sich FU (Frauen Union) NRW zum diesjährigen Delegiertentag in Neuss getroffen und einen Leitantrag zu Europa unter dem Titel Frauen.Macht.Europa verabschiedet. Insgesamt positioniert sich die FU mit 12 klaren Kernpunkten deutlich zu Europa und betont, wie wichtig es ist Europa nicht den Anti-Europäern zu überlassen. Mit dabei war auch die Delegation des Kreisverbandes Warendorf-Beckum.
Neben der Antragsberatung haben die Delegierten auch einen neuen Landesvorstand gewählt. Die Landesvorsitzende Ina Scharrenbach aus Kamen ist mit einem herausragenden Ergebnis von 91,85 % wiedergewählt worden.

27. Landesdelegiertentag der Frauen Union NRW

Am 27. Landesdelegiertentag der Frauen Union NRW waren auch die Frauen des Kreisverbandes Warendorf-Beckum stark vertreten. Nachdem Ingrid Fischbach MdB nicht mehr als Vorsitzende zur Verfügung stand, unterstützten die Frauen Ina Scharrenbach MdL, die mit über 92 Prozent zur neuen Landesvorsitzenden der FU NRW gewählt wurde. Aus dem Kreisverband Warendorf-Beckum wurde Elke Duhme als Stellvertreterin bestätigt.


Neujahrsfrühstück

Die Kreisvereinigung der FU, SU, JU, MIT und CDA laden Sie herzlich ein zum

                                   „Neujahrsfrühstück“


am Samstag, 14.01.2017, um 09:30 – ca. 12.15 Uhr in das
Restaurant Berdelhafen, Berdel 52 in Telgte
(am Flughafen) www.berdelhafen.de
       
Bei einem Frühstück in lockerer Runde und angenehmer Atmosphäre (Kosten pro Person 14 € incl. Kaffee, Tee und Saft), haben wir die Möglichkeit  ins Gespräch zu kommen.

Unsere Landtagskandidaten
Daniel Hagemeier und
Henning Rehbaum MdL


werden sich vorstellen und von ihren Plänen und 
Zielen berichten.

Wenn Sie mit uns einen netten, informativen  Vormittag verbringen möchten, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 11.01.2017 an bei: Karl-Heinz Greiwe, Tel.02504 / 1857 
per Mail: k.h.greiwe-telgte@t-online.de; elke.duhme@t-online.de; s-block@web.de; christianprahl@hotmail.com; s.vennebusch@gmx.de

Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.
Wir freuen uns sehr über eine große Beteiligung an dieser gemeinsamen Veranstaltung.

Frauenunion des Kreises Warendorf besucht den Hof Bruns

Die Frauenunion des Kreises Warendorf hat gemeinsam mit der Landtagsabgeordeneten und Vorsitzenden des Bundesfachausschuss Landwirtschaft und ländlicher Raum, Christina Schulze-Föcking, den Hof Bruns in Albersloh besucht. Der Hof ist seit mehreren hundert Jahren in der Familie, erzählt der Landwirt Andre Bruns, der den Hof gemeinsam mit seinem Vater bewirtschaftet. Der Schwerpunkt liegt auf der Ferkelzucht. Nach  einem ausführlichen und informativen Rundgang durch die Schweineställe,bei dem Andre Bruns und Christina Schulze-Föcking MdL alle Fragen beantwortet haben, konnten sich die Damen ein genaues Bild von den Sauen und der Aufzucht der  Ferkel machen. Viele falsche Informationen konnten richtig gestellt werden.

Frauenunion informiert sich auf dem Hof Bruns in Albersloh

Die Frauenunion des Kreises Warendorf hat gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Bundesfachausschuss Landwirtschaft und ländlicher Raum, Christina Schulze-Föcking, den Hof Bruns in Albersloh besucht. Der Hof ist seit mehreren hundert
Jahren in der Familie, erzählt der Landwirt Andre Bruns, der den Hof gemeinsam mit seinem Vater bewirtschaftet. Der Schwerpunkt liegt auf der Ferkelzucht. Nach  einem ausführlichen und informativen Rundgang durch die Schweineställe, bei dem Andre Bruns und Christina Schulze-Föcking MdL alle Fragen beantwortet haben, konnten sich die Damen ein genaues Bild von den Sauen und der Aufzucht der  Ferkel machen. Viele falsche Informationen konnten richtig gestellt werden.

                     

Gelungene Premiere des Neujahrsfrühstücks

Dr. Pieper: Flüchtlingsstrom begrenzen

Kreis Warendorf / Sendenhorst (gl). Premiere hatte das erste gemeinsame Neujahrsfrühstück der Kreis-Seniorenunion und der Kreisvereinigung der Frauen-Union am Samstag im Hotel-Gasthaus Waldmutter. Mit mehr als 50 Gästen waren die Vorsitzenden Elke Duhme und Karl-Heinz Greiwe mit der Resonanz mehr als zufrieden.

Prominenter Gastredner war der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper. Das beherrschende Thema waren die brutalen Übergriffe auf Frauen in der Neujahrsnacht in Köln und mögliche Auswirkungen auf die aktuelle Flüchtlingspolitik. Elke Duhme zitierte das Grundgesetz und machte deutlich, dass Frauen weder Leibeigentum noch Freiwild seien. „Jeder Gast hier hat die Werte zu achten und sich an die Gesetze zu halten“, forderte sie, das Problem offen auf den Tisch zu legen und Lösungen zu suchen. „Wir dürfen den Rechten keinen Nährboden geben“, sprach sie sich dafür aus, Straftaten von Menschen mit Migrationshintergrund konsequent zu ahnden. Sowohl Elke Duhme als auch Karl-Heinz Greiwe stellten sich voll hinter die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin und erklärten solidarisch: „Wir schaffen das.“


Das Thema Flüchtlingspolitik hat am Samstag im Mittelpunkt des gemeinsamen Neujahrsfrühstücks von Kreis-Senioren-Union und der Kreisvereinigung der Frauenunion gestanden. Das Bild zeigt (v. l.) Karl-Heinz Greiwe, Dr. Markus Pieper, Wolfgang Urban, Elke Duhme und Werner Wiewel. Bilder: Knöpker



Frauen Union der CDU zeigt Flagge bei der Mütterrente

Mit einem eindringlichen Appell an die Koalitionsverhandlungen in Berlin, die Gerechtigkeitslücke für die Mütter, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben, zu schließen und die Mütterrente im Koalitionsvertrag zu verankern, eröffnete die Bundesvorsitzende der Frauen Union, Staatsministerin Maria Böhmer, am vergangenen Wochenende den 30. Bundesdelegiertentag der CDU Frauen in Ludwigshafen. Nicht ohne Grund, wettern doch Arbeitgeber und Gewerkschaften jetzt, wo es an die Umsetzung des CDU Wahlversprechens geht, massiv gegen das Projekt.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel.

Informationsgespräch in der Klinik für Geriatrische Rehabilitation "Maria Frieden" in Telgte

"Zu einem turnusmäßigen Informationsgespräch war jetzt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker zu Gast in der Klinik "Maria Frieden" in Telgte. Er wurde dabei vom stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Greiwe und CDU-Ratsmitglied Elke Duhme begleitet. Verwaltungsdirektor Christoph Wolters und Professor Dr. Svenja Happe erläuterten ausführlich die derzeitige Situation der 120-Betten umfassenden geriatrischen Einrichtung. Derzeit sei ein Neuausrichtung der Klinik geplant.  Zum 1. Oktober 2013 wird eine Station der Einrichtung mit 30 Betten in einen  Zweig  der neurologischen Rehabilitation umgewandelt, für dessen Leitung Frau Prof. Dr. Happe verantwortlich zeichnet. Dieser 1. Schritt und der weiter geplante Ausbau sei mit den regional  bestehenden Kliniken mit geriatrischer Ausrichtung abgestimmt.Verwaltungsdirektor Wolters ging in diesem Zusammenhang auf die aktuell prekäre finanzielle Situation des Hauses ein.

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel in unserem Pressespiegel

Kreis FU besucht DRK Kreisverband in Neubeckum

Die CDU Kreis-Frauen-Union besuchte zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker die DRK Rettungswache in Neubeckum.
 
Die Rettungswache führt jährlich etwa 1.950 Rettungsdiensteinsätze durch.
 
Im DRK Kreisverband Warendorf-Beckum e.V. gibt es 16 Ortsvereine.
 
Herrn Barnhusen und Herr Weißenborn zeigten den Gästen die Rettungswache und auch die Fahrzeuge, die mittlerweile über hochwertige medizinische Geräte verfügen, so dass ein Rettungswagen einer kleinen Intensivstation gleicht.
 
In der Bevölkerung wird das DRK meistens mit dem Blutspendedienst und den Begleitern bei öffentlichen Veranstaltungen wahrgenommen, aber das DRK macht weitaus mehr.
 
Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel in unserem Pressespiegel 
 

Grußwort zum 40. jährigen Jubiläum der Kreisfrauen-Union Warendorf

Ingrid Fischbach, MdB und Landesvorsitzende der Frauenunion NRW

Sehr geehrte Damen der Frauenunion Warendorf, liebe Frauen,

liebe Elke,

 

 

anlässlich des 40jährigen Jubiläums der Frauenunion Warendorf möchte ich allen Mitgliedern meine herzlichen Glückwünsche aussprechen.

 

Die Frauenunion Warendorf ist über die Grenzen des Kreisverbandes hinaus als engagierte Gruppe bekannt. Mit der richtigen Mischung aus neuen Ideen und bewährten Rezepten verstehen Sie es, gute und wichtige Akzente in der großen FU-Familie zu setzen.

40 Jahre FU Kreis Warendorf

Rundtour durch den Kreis

Sehr geehrte Damen,
 
aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Frauen-Union des Kreises Warendorf wird am
 
Freitag, 24.08.2012
 
eine Rundtour durch den Kreis mit vielen interessanten Stationen durchgeführt.
Beginn
             ist um 13.30 Uhr
             am Kreishaus.
 
Ende
          wird gegen 20 Uhr
          ebenfalls am Kreishaus
          sein.
 
Die Tour beginnt mit einer kurzen Begrüßung durch Landrat Dr. Olaf Gericke. Danach werden das Landgestüt, Haus Nottbeck, Ahlen und Drensteinfurt weitere Stationen sein, die an diesem Tag besichtigt werden.
 
Zum Abschluss gibt es einen kleinen Imbiss auf Hof Lohmann, bevor die Gruppe dann wieder zurück zum Kreishaus gebracht wird.
 
Die Strecken werden in einem bequemen Reisebus zurückgelegt.

Die CDU-Kreis-Frauenunion Warendorf feiert ihren 40. Geburtstag!

Ein Grund zum Feiern auch mit einer Bustour durch den Kreis

Kreis-Frauenunion der CDU seit 40 Jahren im Kreis Warendorf

Im Jahre 1972 gründet Hanna Bentfeld (Warendorf) die Frauenunion im Kreis Warendorf. Sie war die Vorsitzende bis 1982.

Auf dem ersten CDU Parteitag in der britischen Zone, im August 1947, bemängelte  der Zonenvorsitzende Konrad Adenauer, dass nur wenige Kreisvorsitzende Frauen als Delegierte entsandt hätten: “Wir Männer müssen uns an den Gedanken gewöhnen und uns damit vertraut machen, dass die Frau ein ganz wesentliches Wort in der Politik mitzusprechen hat.“

Im Jahre 1948 konstituiert sich die „ Frauenarbeitsgemeinschaft der CDU/CSU Deutschlands“. Im Jahre 1956 erfolgt die Umbenennung in „Frauenvereinigung  der CDU“ und in 1988 erhält sie den jetzigen Namen „Frauenunion der CDU“.

Die Frauen, die sich für die Mitarbeit in dieser Sondervereinigung der CDU engagieren, verfolgen die folgenden Grundsätze in ihrer politischen Arbeit :

F-  Fragen aufwerfen

R-  Rückendeckung bieten

A-  Antworten finden

U-  Umwege zulassen

E-  Engagement entwickeln

N-  Normen diskutieren

U-  Unterstützung erfahren

N-  Neuorientierung ermöglichen

I-  Interesse wecken

O-  Offenheit einfordern

N-     Neue Frauen ermutigen

 

101. Internationaler Frauentag - Rentengerechtigkeit für Frauen

„101 Jahre Internationaler Frauentag – und das Ziel der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt ist immer noch nicht verwirklicht. Die Entgeltlücke von 23 Prozent zwischen den Einkommen von Frauen und Männern setzt sich als Rentenlücke für Frauen fort. Nicht nur bei der Alterssicherung von Frauen besteht großer Nachholbedarf“, erklärt Maria Böhmer, Vorsitzende der Frauen Union der CDU.

Ingrid Fischbach MdB, Landesvorsitzende der Frauen-Union NRW, will die "Probleme der medizinischen Versorgung" angehen

Gemeinsamer Kongress der FU und JU in Münster

   
   
   

Ingrid Fischbach MdB, Landesvorsitzende der Frauen-Union NRW, will die "Probleme der medizinischen Versorgung" angehen

Am 11. Februar 2012 haben sich die Frauen-Union und die Junge Union NRW auf einem gemeinsamen Kongress an der Uniklinik Münster mit dem Thema: Probleme der medizinischen Versorgung - NC trotz Ärztemangel?" beschäftigt.

 
... zum weiterlesen bitte die Überschrift anklicken ...