Freie Fahrt für Radfahrer und Fußgänger

19.06.2020

Zur nächsten Ratsitzung hat unsere CDU-Fraktion einen Prüfauftrag zur Freigabe der Bahnbrücke in der Bauerschaft Vosshaar für den Rad- und Fußgängerverkehr gestellt. 

Antrag:

1. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, kurzfristig zu klären, ob und unter welchen Bedingungen die Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup für den Rad- und Fußgängerverkehr (unter Beachtung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen) freigegeben werden kann.
2. Entsprechende Maßnahmen, die die o.g. Freigabe ermöglichen, sind unter Berücksichtigung der Ergebnisse zur Frage 1. zeitnah umzusetzen. 


Begründung:

Am 05. Juni ist eine Betonplattform von der Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup abgebrochen,  anschließend wurde die Brücke komplett gesperrt. 

Nach dem aktuellen Erkenntnisstand ist die Brückenkonstruktion im Kern nicht beschädigt. Eine komplette Freigabe für den Verkehr wird nach den entsprechenden Berichten viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch für Radfahrer hat diese Brücke in der direkten Anbindung zum Kirchpättken oder zur Kita Sternenzelt eine große Bedeutung.
Die erforderlichen Fahrbahnbreiten sind für Radfahrer- und Fußgänger deutlich geringer, deshalb halten wir eine Prüfung der möglichen Freigabe für sinnvoll.


"Die Brücke bleibt für Fußgänger und Radfahrer gesperrt", berichtet Wolfgang Pieper in der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag.
Von Seiten der Bundespolizei ist die Brücke aktuell noch nicht freigegeben. Darüber hinaus könnten provisorische Absperrungen auf der Brücke erst nach Freigabe durch die Bahn installiert werden,der entsprechend Vorlauf dafür liegt bei ca. 30 Wochen. Vor diesem Hintergrund mache eine provisorische Freigabe für Fußgänger und Radfahrer keinen Sinn, so der Bürgermeister in seinen Ausführungen.

Unser Ratsmitglied Dietmar Große Vogelsang machten seinen Unmut sehr deutlich und verwies darauf, dass man es den betroffenen Bürgern nicht erklären kann, dass die Bahnstrecke in weniger als 24 Stunden wieder nutzbar ist, die Brücke aber für 30 Wochen komplett gesperrt bleiben muss.